Samstag, 16.04.2011
HSG Nieder-Roden - SC DHfK Leipzig
Seite aktualisieren
Statistik SC DHfK:Galia, Schulz - Jacob 4, Boese 8, Seitle 4, Baumgärtel 8/2, Streitenberger 5, Wagner 1, Oehlrich 2, Telehuz, LeuendorfHSG Nieder-Roden:  J. Rhein, M. Rhein - Weidinger 3, Rinschen, Lang, Kaiser, Breiler, Keller 5/1, Prinz 1, Etzel 1, Schmid 8, Schulz 9/5, Cristoffel 1, Kegelmann 1, Seitel 
60. Minute / 28:32 Streitenberger fängt den Ball ab, vernascht die gesammte verduzte HSG-Abwehr und trifft!! Weidinger auf der Gegenseite verkürzt. Boese trifft in Unterzahl, 40 Sekunden vor Ende. Weidinger, frustriert, sieht nochmal eine 2 Minuten Strafe. Seitle besorgt den Endstand.
59. Minute / 27:29 Die 350 Zuschauer feuern ihr Team weiter lautstark an. Galia hält Prinz' Wurf. Seitles Heber wird gehalten und Schulz trifft. Und da läuft auch gleich der nächste HSG-Angriff. Baumgärtel muss für 2 Minuten runter, Leipzig bis zum Schluss in Unterzahl.
57. Minute / 26:29 Die HSG ist nun unter Druck, man findet keine Anspielstationen. Prinz trifft trotzdem! Jacob vernascht zwei Verteidiger und trifft zum vierten Mal. Auszeit genommen von HSG-Coach Alexander Hauptmann.
55. Minute / 25:28 Schmid ist am Kreis nicht zu stoppen, macht sein 8. Tor. Weidinger ist gegen Oehlrich zu spät: Zeitstrafe und Siebenmeter. Seitle wird von Rhein gestoppt. Der dritte verhauene. Aber der nächste ist sicher drin, von außen, von Boese.
53. Minute / 24:27 Streitenberger macht einen wichtigen und gleich sind die DHfKler wieder in Ballbesitz. Der nächste von ihm wird gehalten, doch Oehlrich nutzt das und trifft. Seitle klaut den Ball und drischt ihn beim Konter aus 13 Metern in die Maschen. Kleiner Vorsprung, etwas Luft!
50. Minute / 24:24 Was nun Leipzig? Seitle kommt zurück. Das HSG-Tor scheint wie vernagelt. Fehlpass Baumgärtel, Schmid wird beim Wurf gefoult. Strafwurf, was sonst: Schulz mit der Führung gegen Galia, ein ganz cooler Abtropfer. Oehlrich für Leipzig vom Kreis. Galia ist da, mit der Hacke!
48. Minue / 23:23 Die Halle steht Kopf. Prinz verwirft, doch Jacob triffft nur den Pfosten. Ballverlust Leipzig, BAumgärtel an die Latte. Ausgleich für die HSG! Auszeit von Uwe Jungandreas.
46. Minute /22:23 Strafwurf, doch diesmal für Leipzig. Oehlrich wurde beim Nachwurf gefoult. Streitenberger scheitert!!
46. Minute / 22:23 Baumgärtel setzt sich energisch durch, sein 8. Tor. Der nächste Strafwurf für die HSG, Wagner schlug Cristoffel den Ball aus der Hand beim Wurf. Strafwurf: Schulz trifft gegen Schulz. Boese neben das Tor! Telehuz ist im Spiel bei Leipzig! Eine Erscheingung, doch Schmid mit dem Anschluss.
43. Minute / 20:22 Baumgärtel verwirft. Weidinger zieht mit Tempo zum DHfK-Tor, wird unfair von Witaszak gestoppt. Die Zuschauer fordern Rot, er kassiert eine Zeitstrafe. Den Strafwurf setzt Keller mit einem Aufsetzer an die Latte. Und Boese trifft! Cristoffel für die HSG mit einem schönen Heber. Streitenberger machts wieder, ganz wichtig, vom Kreis. Schmid verkürzt.
40. Minute / 18:20 Ballgewinn, nun haben sie alle Zeit der Welt. Und Jacob erkämpft einen Strafwurf. Witaszak ist nun drin, Oehlrich wird geschont. Baumgärtel haut ihn an die Torlatte. Die Halle ist elektrisiert, es wurde "Betreten des Kreises" gefordert. Schmid trifft! Und Streitenberger übertritt! Die Sensation ist möglich.
37. Minute / 17:20 Baumgärtel trifft in Unterzahl, nachdem Oehlrich seine zweite Zeitstrafe kassiert hat. Keller trifft. Wieder Siebenmeter gegen Leipzig, Abwehr durch den Kreis. Beim Strafwurf läuft Streitenberger in den abgegrenzten Raum, sieht auch eine Zeitstrafe, der Versuch wird wiederholt und Philipp Keller trifft. Doppelte Unterzahl für die Grün-Weißen!
35. Minute / 15:19 Leipzig hält den Vorsprungdurch Baumgärtel und Jacob, doch Schmid und Schulz treffen ebenso.
Halbzeit 13:17 Ein letzter DHfK-Angriff wird mit einem Siebenmeter und Zeitstrafe gegen Schmid belohnt. Siebn Sekunden noch auf der Uhr. Baumgärtel trifft ins linke obere Eck. Halbzeit, puh!
30. Minute / 13:16 Galia wird am Spielfeldrand am Fuß getapt, eine Verletzung zwang ihn wohl zur Auswechslung. Wagner trifft für Leipzig, Schmid aber auch. Weidinger setzt sich durch, Wagner scheitert auf der anderen Seite an Rhein. Keller bringt die Rodgauer kurz vor der Pause noch einmal heran, DHfK-Coach Uwe Jungandreas nimmt 47 Sekunden vor dem Signal seine Auszeit.
27. Minute / 10:15 Auch Witaszak und Dietzmann sind nun für den DHfK auf der Platte. Weidinger verkürzt für die HSG. Schmid legt nach. Weidinger sieht gelb und verursacht einen Strafwurf an Streitenberger. Baumgärtel versenkt den Ball sicher.
24. Minute / 8:14 Ein Pfostentreffer leitet erneut ein DHfK-Konter ein, den Boese mit seinem vierten Tor vollendet. Ballgewinn für die Gäste, der nächste Tempogegenstoß wird jedoch unterbunden. Wagner nun auf der Mittelposition, sieht gleich Boese, der trifft. Auszeit für die HSG. Leipzig hat sich ein erstes Polster erarbeitet und nun das Selbstvertrauen und steht hinten besser. Die abgefangenen Bälle sind gutes Futter für die schnellen Außenspieler.
22. Minute / 8:12 Baumgärtel ist in der zweiten Welle erfolgreich. Die Zuschauer sahen zuvor ein Foul an Etzel, der liegen blieb. Er wird auf der Bank behandelt. Kegelmann trifft für die HSG. Streitenberger hat sich am Kreis durchgefuchst, bekommt den Pass von Boese und trifft. Die Rodgauer kämpfen um jeden Ball, wollen hier die zwei Punkte gegen den Abstieg unbedingt holen  und lassen sich vom Tabellenführer nicht beeindrucken. Der Ball läuft gut durch ihre Reihen.
19. Minute / 7;:10 Boese und Streitenberger mit zwei schnellen Kontertoren nach HSG-Fehlwürfen. Dies bringt den Leipzigern vielleicht etwas mehr Selbstvertrauen. Oehlrich kassiert eine Zeitstrafe, Leipzig in Unterzahl. Boese verteidigt im Kreis, erneut zeigen die Schiedsrichter auf den Punkt. Schulz trifft gegen Schulz. Jacob baut das Polster wieder aus.
16. Minute / 6:7 Seitel, ganz frei von linksaußen, legt ihn übers Tor. Baumgärtel ist auf der Gegenseite zielsicherer. Schulz ist nun im DHfK-Tor, nachdem Galia nach gutem Anfang doch abgebaut hat. Wieder ist Rhein zur Stelle. Er ist der Rückhalt seines Teams.
13. Minute / 6:6 Fehlpass von Seitle. Die Gäste suchen weiter ihre Linie. Nun ein Ballgewinn, wieder ist Boese als erster vorn und netzt ein. Schulz legt für die HSG nach, gehaltene Bälle auf beiden Seiten. Seitle trifft, die Zuschauer fordern jedoch, dass auf Offensivfoul entschieden wird. Jetzt sieht Oehlrich gelb, zusätzlich ein Siebenmeter, den Schulz trifft. Bereits jetzt gibt es viele strittige Pfiffe der Unparteiischen.
9. Minute / 4:4 Leipzig nutzt einen Konter, Boese vollstreckt. Und Seitle besorgt die erste Führung von linksaußen. Doch die HSG wirkt beweglich, viele Positionswechsel im Angriff, Schulz mit dem Ausgleich. Baumgärtel mit der Antwort. Doch auch Keller trifft zum zweiten Mal und gleicht aus.
6. Minute / 2:1 Die Gastgeber treten selbstbewusst auf, spielen schnell und suchen ihre Chancen. Leipzig wirkt noch nicht in der Partie angekommen. Jacob sieht gelb, zudem gibts einen Strafwurf. Sebastian Schulz, Namensvetter des DHfK-Torhüters, verwandelt. Leipzig noch ohne Durchschlagskraft, Marco Riehn im HSG-Tor pariert! Baumgärtel kassiert nun die gelbe Karte.
3. Minute / 1:1 Eric Jacob gleichmit dem ersten Tor für Leipzig, doch Philipp Keller gleicht im Gegenzug aus. Den nächsten Ballgewinn entschärft Galia im DHfK-Kasten. Baumgärtel verwirft und wieder hält Galia den Konter!
Anpfiff Es ist soweit. Leipzig in grün-weiß mit dem Anwurf, die Hausherren treten in ihren schwarz-roten Heimtrikots an.
Vor dem Anpfiff Gleich geht's los liebe Handballfreunde. Die Mannschaften sammeln sich und verabschieden sich in die Kabinen. In wenigen Minuten erfolgt die Vorstellung der Kontrahenten.
Vor dem Anpfiff Beide Trainer können heute auf einen vollzähligen Kader zurückgreifen. Wichtig für DHfK-Coach Uwe Jungandreas: Kapitän Thomas Oehlrich ist mit von der Partie und wird auf der Kreisposition wieder enorm wichtig, will man hier in Rodgau gewinnen.
Vor dem Anpfiff Hallo und herzlich willkommen zum Nachholspiel der DHfK-Handballer bei der HSG Nieder-Roden. Beide Mannschaften erwärmen sich gerade noch, denn das Spiel wird erst um 19:30 Uhr angepfiffen. Überraschung: Bei den grün-weißen Gästen ist auch der letzte Neuzugang Cristian Telehuz mit auf dem Parkett - ob er eingesetzt wird, wir werden sehen.